Katastrophenschutz | Sanitätsdienst | Kleiderkammer | Blutspende | Kurse | Jugendrotkreuz

Feststeckender Zug, Sturmschaden, 100 Personen betroffen

Feststeckender Zug, Sturmschaden, 100 Personen betroffen

Datum: 10. März 2019 
Alarmzeit: 21:04 Uhr 
Alarmierungsart: DME, SmartDME 
Dauer: 6 Stunden 56 Minuten 
Art: Betreuung 
Einsatzort: Spiekershausen 
Einsatzleiter: D. Koch 
Mannschaftsstärke: 1/2/10 
Fahrzeuge: BKOMBI (42-16-1), GW-BTR (42-74-1), GW-L1 (42-63-1), GW-TECH (42-75-1), MTW (42-17-1) 


Einsatzbericht:

Am 10.03.19 um 21:04 Uhr wurde der Betreuungsdienst des Landkreises Göttingen alarmiert. Ein Personenzug hat über mehrere Stunden auf der Strecke bei Spiekershausen festgehangen, nachdem er durch den Sturm beschädigt wurde. Unser Auftrag war es zusammen mir den anderen Betreuungseinheiten des Landkreises Göttingen eine Betreuungsstelle für die gestrandeten Bahnfahrer im Bahnhof Hann. Münden einzurichten. In dieser Betreuungsstelle wurden die Betroffenen mit Decken und warmen Getränken versorgt, bis sie dann mit Bussen weitertransportiert werden konnten. Der Betreuungszug Ost war mit 26 Einsatzkräften vor Ort, davon 13 DRK Duderstadt und 13 Malteser Hilfsdienst Göttingen. Außer uns waren auch die Logistikeinheit des Landkreis Göttingen, der Betreuungszug West, das DRK-Kreisverband Göttingen Northeim und der ARV Rosdorf im Einsatz.